Festausschuß Godesberger Karneval

Motto der Session 2018/2019: "Ob Theater, Oper oder Hall, Jodesbersch fiert op jede Fall!"

PRESSEMITTEILUNGEN Session 2018/2019

Bad Godesberg, 11. Juni 2018 

Blumen in den Stadtbezirksfarben für die designierte Godesia  

Nun stehen auch die neuen großen Bad Godesberger Karnevals-Tollitäten fest. Bei der stellvertretenden Bad Godesberger Bezirksbürgermeisterin Hillevi Burmester stellte der Präsident des Festausschuss Godesberger Karneval, Armin Weins, mit Vizepräsident Dieter Nussbaum und der neuen Festausschuss-Geschäftsführerin Vanessa Klasen für die Session 2018/2019 Thomas (Wedde) als Karnevalsprinzen und Dorothée (Ficks) als neue Godesia vor. Beide sind auf karnevalistischer Ebene in Bad Godesberg schon lange aktiv und haben die Karnevalsgesellschaft Blau Gold von 1966 Bad Godesberg Muffendorf als Heimatverein. 

Der designierte Prinz ist Vizepräsident des Festausschuss Godesberger Karneval und Zugleiter des großen Bad Godesberger Karnevalszuges sowie Senator bei der Lannesdorfer KG Fidele Möhnen. Wedde freut sich schon darauf, den Bad Godesberger Karnevalszug als einen der rund 200 Termine, die während der Karnevalssession anstehen, mit seiner Godesia Dorothée diesmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben zu können. Die Posten des Vizepräsidenten und des Zugleiters wird der Prinz allerdings in seiner Regentschaft ruhen lassen, den überwiegenden Teil der Vorbereitungen bereits im Sommer erledigen und sich mit einem Team erfahrener Ehrenämtler abstimmen. 

Dorothée Ficks, geboren am 11.11. in Bad Godesberg – wenn dies nicht ein ganz besonderer Grund ist, das Narrenvolk mal mit anzuführen -,  gehört bald 25 Jahre der KG Blau Gold an und arbeitet dort im Vereinsvorstand als Beisitzerin mit. Sie hat das Gefühl wie fast bei einer Hochzeit und bestätigt wie ihr angehender Prinz „Wir wollen die Herzen der Menschen erreichen“. Die Kindertagesstätte feiert mit! Dorothée Ficks leitet als Erzieherin seit dem Jahr 2011 die Katholische Kindertagesstätte Quirin in Dottendorf. Da scheint es schon sicher zu sein, dass die mehr als 60 Kinder der Kita ihre „Prinzessin“ sicherlich mal live im Godesia-Ornat erleben werden. 

Thomas Wedde trägt als selbstständiger Auditor und Berater für Qualitätsmanagement-Systeme seiner docConsult GmbH samt kleiner Zertifizierungsstelle die Idee des Karnevals quer durch Europa, wie er strahlend lächelnd erzählt. Mit Ehefrau Ilka und drei Kindern wohnt er in Lannesdorf. Für beide zählt das Miteinander – unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder Herkunft, wenn sie jetzt beim Godesberger Sommerfest beispielsweise erstmals vor viel Publikum auf der Bühne im Stadtpark vorgestellt werden.     Als Hobbies nennt Thomas Wedde neben dem Karneval feiern seinen Faible für Literatur, Musik von Frank Zappa und den 1. FC Köln, den er seit 25 Jahren als Dauerkarteninhaber unterstützt und anfeuert. Dorothée Ficks ist begeisterte Näherin und sie schätzt genau wie Thomas Wedde den Sinn für feinen Humor und gutes Essen – stets mit leckerem Nachtisch. 

Bad Godesberg, 15. Mai 2018 

Erstes Glockenläuten für die neue Session  

Die Namen des nächsten Bad Godesberger Karnevals-Kinderprinzen und der neuen Kindergodesia stehen fest. Beim Besuch am Dienstsitz der Bad Godesberger Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke im Haus an der Redoute wurden jetzt vom Präsidenten des Festausschuss Godesberger Karneval, Armin Weins, und dem Festausschuss-Vizepräsidenten Dieter Nussbaum und dem Jugendbeauftragten des Festausschuss, Ralf Fischer, Nicodemus Düren als neuer Kinderprinz und Anna von Pape als neue Kindergodesia vorgestellt. Beide, und dies ist ein Novum, besuchen seit vergangenem Spätsommer die 5. Klasse des Bad Godesberger Clara-Fey-Gymnasiums, er die Jungenklasse und sie die Mädchenklasse. Nicodemus Düren nennt als seine Hobbys Schwimmen, Wandern und Lesen sowie im Winter Skifahren, zusätzlich dann den Karneval. Er gehört der KG Schweinheim an, sein Vater Walter Düren ist Ehrensenatspräsident der Großen Karnevalsgesellschaft Bergfunken. Nicodemus Freunde waren erstaunt, als sie erfuhren, dass ihr Freund ab Mitte November 2018 bis Aschermittwoch 2019 das Narrenzepter im Stadtbezirk Bad Godesberg schwingen wird. Mit Spannung erwartet die designierte Kindergodesia Anna die vielen Auftritte im Prinzessinnenornat, hat ihre Freundinnen schon informiert und weiß als aktives Mitglied der Heiderhofer Freibeuter eine große jecke Schar vieler junger Karnevalsfreunde zu schätzen. Zu den Hobbys von Anna, die durch eine Godesia-Vorgängerin aus den Reihen der Freibeuter animiert wurde, gehören Tanzen und Springseil springen, Singen und Snowboard fahren. Festausschuss-Präsident Armin Weins dankte bei der Unterzeichnung des Kinderprinzenvertrages den Eltern, dass sie die närrische Regentschaft ihrer Kinder unterstützen. Die Eltern des designierten Kinderprinzen Nicodemus, Walter und Katharina Düren, sowie die Eltern der designierten Kindergodesia, Stephanie und Ralf von Pape, werden sicherlich mit großer Begeisterung die jecke Zeit ihrer Kinder miterleben. Die Schwester von Anna, Julia, äußerte bereits den Wunsch, in fünf Jahren dann auch den Narrenthron besteigen zu wollen. Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke wünschte dem designierten Kinderprinzenpaar alles Gute für bezeichnete den Vorstelltermin als „erstes Glockenläuten für die neue Karnevalssession“.